Sicherheit und Qualität

Um die Nachhaltigkeit innerhalb von Synerlogic zu konkretisieren, wurde 2018 ein Ziel festgelegt: Bis 2021 50% weniger CO₂ als im Jahr 2018. Dieses Ziel erhält jedes Jahr ein Unterziel. Für 2019 ist dies eine CO₂-Reduktion von 20%. Dieses Ziel wurde weitgehend erreicht.
Synerlogic ist ein Unternehmen, das sich in einer Wachstumsphase befindet, wodurch es vorkommen kann, dass bestimmte Maßnahmen (ein Teil) der CO₂-Einsparungen aufgehoben werden. In diesem Fall wird die CO₂-Reduktion als integraler Bestandteil angesehen.
Der CO₂-Fußabdruck von Synerlogic wird halbjährlich aktualisiert. Die Ergebnisse werden im Management Review besprochen. Bei der Managementüberprüfung wird festgestellt, ob im Falle eines enttäuschenden Ergebnisses der ergriffenen Maßnahmen Anpassungen und zusätzliche Ressourcen erforderlich sind.Für Synerlogic sind Sicherheit für Mensch und Tier, Qualität, Futter-/Nahrungssicherheit und Umweltschutz wichtige Aspekte der Betriebspolitik und der Betriebsführung. Innerhalb von Synerlogic ist die Abteilung für Sicherheit, Gesundheit, Umweltschutz und Qualität (SHEQ) dafür zuständig.  

Synerlogic übernimmt ihre Verantwortung für die Sicherung der (Produkt)Qualität und der Futter-/Nahrungsmittelsicherheit. Die Produktpaletten entsprechen den einschlägigen (gesetzlichen) Anforderungen, und werden aufgrund der europäischen und nationalen Verordnungen, wie REACH, CLP und der Biozidverordnung, entwickelt. Synerlogic verfolgt dabei den Versorgungskettenansatz, und berücksichtigt diesen bei der Auswahl der Zulieferer.